Opc Traubenkernextrakt bei Fructoseintoleranz

Es gibt viele potenzielle Vorteile von Grapefruit und Grapefruitsaft, und es ist bekannt, dass diese Vitamin C- und antioxidantienreiche Frucht helfen kann, Cholesterin und Blutdruck zu senken. Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass Weintrauben auch einige starke Eigenschaften haben, die ihnen beim Abnehmen helfen können. Trauben enthalten eine Substanz namens Opc, die in Studien gezeigt hat, dass sie die Fähigkeit des Körpers, Fette zu oxidieren und als Brennstoff zu nutzen, erhöht, was zu einem größeren Fettabbau führt! Außerdem hat sich gezeigt, dass Grapefruitsaft die Enzyme hemmt, die für die Cholesterinsynthese verantwortlich sind, was zu weniger verstopften Arterien und einem Rückgang von Herzerkrankungen führen kann.

Hemmung der Cholesterinsynthese

Während wir alle wissen, dass Cholesterin schlecht ist, wissen viele Menschen nicht, dass es eigentlich sehr gut für den Körper ist. Wie die meisten anderen Nährstoffe ist Cholesterin für unsere Gesundheit unentbehrlich und trägt zur Erhaltung der Zellmembranen und der Hormone bei. Zu viel Cholesterin kann jedoch die Arterien verstopfen und den Blutdruck erhöhen, was zu ernsthaften Problemen führen kann. Der Verzehr von cholesterinhaltigen Lebensmitteln ist zwar unerlässlich, aber es ist auch wichtig zu wissen, wie sehr bestimmte Lebensmittel den Verzehr einschränken können. Eine der besten Möglichkeiten zur Senkung des Cholesterinspiegels ist die Einnahme von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln wie Grapefruitsaft oder Grapefruitextrakt. Diese Substanzen senken nachweislich den Cholesterinspiegel im Blut und verhindern die Bildung von Cholesterinablagerungen in den Arterien, was dazu beiträgt, dass die Arterien offen bleiben und richtig funktionieren. Grapefruitsaft und Grapefruitextrakt senken nicht nur den Cholesterinspiegel, sondern auch den Gehalt an Fettsäuren im Blut, was zu weniger Ablagerungen in der Fettleber führen kann.

Verbrennt Fett als Brennstoff

Wenn wir kohlenhydrathaltige Lebensmittel essen, werden diese oft als Fett im Körper gespeichert. Der Körper speichert Kohlenhydrate jedoch nicht als Fett – er speichert sie als Energie. Das bedeutet, dass wir mit dem Verzehr von kohlenhydratreichen Lebensmitteln unserem Körper helfen, stärker zu werden, indem wir ihn mit dem für sein Funktionieren erforderlichen Brennstoff versorgen. Glykogen ist die Form von Kohlenhydraten, die in der Leber und den Muskeln gespeichert wird. Wenn wir Lebensmittel essen, die viele Kohlenhydrate enthalten, beginnt unser Körper, diese Lebensmittel als Brennstoff zu speichern. Das ist der Grund, warum wir oft beobachten, dass Menschen viel Gewicht verlieren, wenn sie eine kohlenhydratarme Diät durchführen – sie ersetzen die Kohlenhydrate, die sie gegessen haben, durch Proteine und Fette, die der Körper als Brennstoff verwendet und im Übermaß anhäuft, was zu Gewichtsverlust führt. In diesen Studien wurde den Nagetieren Grapefruit oder Grapefruitextrakt zugeführt, und es kam zu einer signifikanten Abnahme des Körpergewichts und des Fettgewebes (Fettgewebe). Die Forscher vermuten, dass dies darauf zurückzuführen sein könnte, dass die Antioxidantien und das Vitamin C in Trauben und Grapefruit freie Radikale im Körper bekämpfen und so eine weniger toxische Umgebung für die Zellen schaffen.

Hilfe bei der Beseitigung von toxischen Ablagerungen im Körper

Es ist bekannt, dass Giftstoffe viele verschiedene Krankheiten verursachen können. Es ist auch bekannt, dass sich diese Giftstoffe im Laufe der Zeit im Körper anreichern und viele ernsthafte Probleme verursachen können. Wir können die Belastung durch Giftstoffe zwar nicht ganz vermeiden, aber es gibt Möglichkeiten, die Menge der Giftstoffe, denen wir ausgesetzt sind, zu verringern. Einer der besten Wege dazu ist eine angemessene Ernährung. Eine gesunde Ernährung, die reich an Antioxidantien und arm an Kohlenhydraten ist, kann dazu beitragen, die Speicherung von Giftstoffen im Körper zu verhindern, so dass der Körper optimal funktionieren kann. Antioxidantien können dazu beitragen, den Körper vor Schäden durch freie Radikale zu schützen. Dabei handelt es sich um instabile und hochreaktive Moleküle, die zu Zellschäden und vorzeitiger Alterung führen können. Durch den regelmäßigen Verzehr von Obst und Gemüse, das reich an Antioxidantien ist, kann der Körper viele dieser Giftstoffe abwehren und den Heilungsprozess einleiten. In diesen Studien wurden Mäusen mit induzierten Nierenschäden (ein Zustand, der häufig zu Bluthochdruck und chronischem Nierenversagen führt) Grapefruit oder Grapefruitextrakt verabreicht. Die Zugabe dieser Substanzen zum Futter dieser Tiere führte zu einer signifikanten Verbesserung der damit verbundenen Symptome dieser Erkrankungen. Es sind weitere Studien erforderlich, um festzustellen, ob dies auch beim Menschen der Fall ist.

Förderung der kardiovaskulären Gesundheit

Eines der besten Dinge an Trauben und Grapefruits ist, dass es so viele nahrhafte und köstliche Möglichkeiten gibt, sie zu genießen. Sie versorgen den Körper nicht nur mit wichtigen Nährstoffen, sondern fördern auch die Gesundheit des Herzens. Der Grund dafür ist, dass Trauben und Grapefruit eine Substanz namens Resveratrol enthalten. Diese Substanz senkt nachweislich den Blutdruck und den Cholesterinspiegel bei Ratten und Mäusen und beugt außerdem Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Obwohl wir keine schlüssigen Aussagen über die Wirkung von Resveratrol auf den Menschen machen können, gilt es dennoch als einer der sichersten und wirksamsten gesundheitsfördernden Nährstoffe, die bekannt sind.

Hilfe zur Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems

Ein gesundes Immunsystem ist ein wichtiger Bestandteil, um jung zu bleiben. Um dies zu erreichen, muss der Körper eine starke antivirale Abwehr aufrechterhalten und in der Lage sein, andere Systeme zu aktivieren, wenn er einen Virus oder ein Bakterium entdeckt. Der beste Weg, dies zu erreichen, ist die richtige Ernährung. Eine Ernährung, die reich an Obst und Gemüse ist, kann dazu beitragen, ein gesundes Immunsystem aufrechtzuerhalten und das Risiko für viele Krankheiten zu verringern. In diesen Studien wurden Mäusen Antibiotika und Vitamin C verabreicht und ihr Futter mit Weintrauben ergänzt. Die Ergebnisse zeigten, dass die Tiere, die diese Behandlungen erhielten, ein geringeres Risiko hatten, bakterielle Infektionen zu entwickeln und dass sich ihr allgemeiner Gesundheitszustand aufgrund der verbesserten Ernährung verbesserte.

Grapefruit kann Typ 2 Diabetes vorbeugen

Typ-2-Diabetes ist eine der schwerwiegendsten Krankheiten, mit denen die moderne Welt konfrontiert ist. Die Zahl der Menschen, bei denen Diabetes diagnostiziert wird, steigt von Jahr zu Jahr und ist eine der Hauptursachen für Erblindung, Nierenschäden und Herzerkrankungen. Diabetes ist eine Form von Stoffwechselstörung, die entsteht, wenn der Körper nicht in der Lage ist, ausreichend Insulin zu produzieren, das Hormon, das es dem Körper ermöglicht, Glukose oder Glykogen zur Energiegewinnung zu nutzen. In diesen Studien wurde diabetischen Mäusen täglich entweder Grapefruit oder ein Placebo verabreicht. Die Ergebnisse zeigten, dass die Mäuse, die die Trauben erhielten, einen niedrigeren Blutzuckerspiegel und eine verbesserte Insulinsensitivität aufwiesen, was darauf hindeutet, dass die Grapefruit auch beim Menschen zur Vorbeugung und Behandlung von Typ-2-Diabetes beitragen könnte!

Hilfe bei Ischiasbeschwerden

Ischias ist eine Erkrankung, die durch Reizung oder Schädigung eines der Nerven verursacht wird, die an der Rückseite der Beine verlaufen. Dieser Nerv beeinflusst den Bereich zwischen dem Gesäß und der Oberseite der Oberschenkel. Wenn er beschädigt oder gereizt ist, kann der Ischiaspatient Schmerzen verspüren, die sich über die Rückseite des Beins bis in den Fuß oder Knöchel ziehen. Die genaue Ursache für Ischias ist oft nicht bekannt, wird aber oft mit einer Schwangerschaft oder einer großen Gebärmutter in Verbindung gebracht, da das erhöhte Gewicht den unteren Rücken belastet und die Nervenenden schädigen kann. Wenn Sie oder ein Ihnen nahestehender Mensch unter Ischias leiden, gibt es verschiedene Behandlungen und Medikamente, die helfen können, darunter Physiotherapie, Massagetherapie und verschreibungspflichtige Schmerzmittel wie Tramadol oder Codein. Es gibt jedoch noch eine andere natürliche Behandlung, die ebenfalls eingesetzt werden kann – Grapefruit! Der Grund dafür ist, dass Grapefruit bei Ratten nachweislich die durch Ischias verursachten Schmerzen lindert. In diesen Studien wurden Ratten verschiedenen Chemikalien ausgesetzt, die Nervenschäden verursachten. Anschließend wurde die Wirkung von Grapefruit bestimmt, indem gemessen wurde, inwieweit die Ratten ein Schmerzverhalten zeigten. Die Forscher fanden heraus, dass Ratten, denen Grapefruit verabreicht wurde, deutlich weniger Schmerzverhalten zeigten und führten dies auf die Tatsache zurück, dass die Frucht dazu beiträgt, Entzündungen zu verringern und die Nervenregeneration zu fördern.

Grapefruit kann helfen, Alzheimer vorzubeugen

Alzheimer ist eine Krankheit, die das Gehirn angreift und zu einer Beeinträchtigung von Wahrnehmung und Gedächtnis führt. Die genaue Ursache der Alzheimer-Krankheit ist unbekannt, aber sie wird oft mit dem Altern und der Unfähigkeit des Körpers in Verbindung gebracht, Giftstoffe und Abfallprodukte aus dem Gehirn zu entfernen. Die Alzheimer-Krankheit führt zu einer Verschlechterung der neuronalen Netzwerke des Gehirns und zur Bildung von neurofibrillären Wirrungen, Proteinablagerungen, die häufig zur Bildung von Plaques und chronischen Entzündungen des Gehirns führen. Es gibt zwar keine bekannte Möglichkeit, die Alzheimer-Krankheit zu verhindern oder zu heilen, aber es gibt verschiedene Behandlungen und Medikamente, die dazu beitragen können, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Eine der besten ergänzenden Behandlungen für die Alzheimer-Krankheit ist die Grapefruit! Bei Tiermodellen der Alzheimer-Krankheit hat sich gezeigt, dass diese Zitrusfrucht den Aufbau von Amyloid-Plaques und neurofibrillären Knäueln verringert. Man nimmt an, dass dies durch eine Erhöhung der Antioxidantienkonzentration im Blut geschieht. In diesen Studien wurde Ratten täglich entweder Grapefruit oder ein Placebo verabreicht, und sie sahen Verbesserungen ihrer Gehirnfunktionen sowie einen Rückgang der gesamten Plaque- und Tanglesbildung in ihren Gehirnen, was darauf hindeutet, dass die Grapefruit auch beim Menschen helfen könnte, die Alzheimer-Krankheit zu verhindern!

Abschließende Schlussfolgerung

Grapefruit und Grapefruitsaft gehören zu den besten Früchten für Ihre Gesundheit. Sie versorgen Ihren Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen, darunter Vitamin C, Antioxidantien und gesundheitsfördernde Substanzen wie Resveratrol. Diese Stoffe können zwar keine bestimmte Krankheit verhindern oder behandeln, aber sie können dazu beitragen, eine optimale Gesundheit zu erhalten und das Risiko für viele Erkrankungen zu verringern. Diese Studien liefern wissenschaftliche Beweise dafür, dass der Verzehr von Weintrauben und Grapefruitsaft dazu beitragen kann, die Gesundheit zu fördern und das Risiko für viele Krankheiten zu verringern!

Schreibe einen Kommentar