Opc Traubenkernextrakt – Wirkungsweise

Opec Traubenkernextrakt (OGSE) ist eine reiche Quelle von Antioxidantien, essentiellen Fettsäuren und sekundären Pflanzenstoffen. Er enthält hochwirksame Pflanzenstoffe wie Gallussäure, Ellagsäure, Myricetin und Quercetin.

>

Diese Verbindungen verleihen OGSE seine entzündungshemmenden, krebshemmenden und antiviralen Eigenschaften.

Die Wirkung von OGSE auf Entzündungen

Im Allgemeinen ist die Entzündung ein Schutzmechanismus des Körpers, der bei der Bekämpfung von Infektionen und der Wiederherstellung einer gesunden Haut hilft. Eine zu starke Entzündung kann jedoch zu einem großen Problem werden, insbesondere wenn sie zu lange anhält. Die gute Nachricht ist, dass Sie Entzündungen reduzieren können, ohne auf Naturheilmittel oder Nahrungsergänzungsmittel verzichten zu müssen. Denn viele Naturheilmittel wirken ähnlich wie Entzündungen und verursachen sie lediglich als Nebeneffekt.

Die Wirkung von OGSE auf Hautkrebs

Viele Überlebende von Hautkrebs leiden unter den unangenehmen Nebenwirkungen der Behandlungen, denen sie sich unterziehen. Glücklicherweise gibt es einen Wirkstoff, der viele dieser Nebenwirkungen erheblich reduzieren kann. Dieser Wirkstoff ist Opec Traubenkernextrakt. In einer Studie wurden Mäuse, die genetisch dazu neigen, Hautkrebs zu entwickeln, zwei Behandlungen unterzogen: eine mit UV-Strahlung und die andere mit topischer Anwendung von OGSE. Die Mäuse, die beide Behandlungen erhielten, entwickelten weniger Hautkrebs als die Mäuse, die nur mit UV-Strahlung behandelt wurden. Das Auftreten von Nicht-Melanom-Hautkrebs bei den Mäusen wurde um 83% reduziert, und die Anzahl der Melanom-Tumore wurde in der Gruppe, die mit OGSE ergänzt wurde, um 58% reduziert. Die Wirkung von OGSE auf die Krebszellen war so stark, dass sie sogar die Wirkung der UV-Strahlung, die in der Studie eingesetzt wurde, überstrahlte. Es hat den Anschein, dass es sich für manche Menschen als die bessere Option erweisen könnte, UV-Strahlung zu vermeiden und ihre Haut mit natürlichen Produkten zu pflegen.

Die Wirkung von OGSE auf die virale Replikation

Viele Viren, darunter Herpes simplex Typ 1 und 2 (HSV-1 und HSV-2), verursachen Entzündungen und Hautkrebs. Glücklicherweise gibt es natürliche Verbindungen, darunter Quercetin, die die Replikation vieler Viren, einschließlich dieser beiden Herpesarten, hemmen können. In einer Studie wurden Mäuse, die genetisch dazu neigten, HSV-2-induzierten Hautkrebs und Entzündungen zu entwickeln, mit topischen Anwendungen von Quercetin behandelt, gefolgt von oralen Anwendungen eines mit Flavonoiden angereicherten Extrakts aus Weintrauben (Quercetin + Hesperidin). Nach sechs Tagen entwickelte die Gruppe von Mäusen weniger Tumore als die Gruppe, die nicht mit Flavonoiden behandelt wurde. Ebenso war der Spiegel der Entzündungszytokine in der Mäusegruppe, die mit Quercetin + Hesperidin behandelt wurde, deutlich niedriger als in der Kontrollgruppe. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass Quercetin und Hesperidin ein großes Potenzial zur Bekämpfung von Entzündungen und Hautkrebs auch beim Menschen haben.

Opec Traubenkernextrakt Nebenwirkungen

Bei manchen Menschen kann der Verzehr von Grapefruits eine Verfärbung der Zähne verursachen, die als Grapefruit-Osteoporose bekannt ist. Da es sich hierbei um eine sehr seltene Erkrankung handelt, wird sie oft als Zahnfluorose fehldiagnostiziert. Das Gute daran ist, dass sie sehr leicht behandelt werden kann, indem man Grapefruits einfach meidet. Bei manchen Menschen kann es auch zu allergischen Reaktionen kommen, da Tartrazin (ein natürlicher Lebensmittelfarbstoff, der in Weintrauben enthalten ist) in der Verbindung enthalten ist. Die Auswirkungen auf den Menschen sind jedoch noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar