Traubenkernextrakt Kapseln

Die Traubenfrucht, eine der schönsten und vielseitigsten Früchte der Natur, verfügt über eine beträchtliche Anzahl gesundheitsfördernder Eigenschaften. Ihr transparentes, glänzendes Fruchtfleisch ist ein Synonym für Frische. Ihr süßer, leicht säuerlicher Geschmack wird als atemberaubend beschrieben. Und die hauchdünne Schale lässt sich leicht von der Frucht abziehen, so dass ihr leuchtend orangefarbenes Inneres zum Vorschein kommt. Dies ist die Essenz all dessen, was an der Grapefruit gut ist. Kein Wunder, dass sie als eine der gesundheitsförderndsten Früchte gilt.

>

Die medizinischen Eigenschaften der Grapefruit sind zahlreich. Es wird angenommen, dass sie antitumorale Eigenschaften hat. Sie ist bekannt für ihre Fähigkeit, die Leber zu schützen und ihre Regeneration zu unterstützen. Und sie fördert in hohem Maße den Abbau von Cholesterin, Fetten und Zucker, die alle zur Gesundheit des Herzens beitragen.

>

Grapefruit ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C. Und was ist Vitamin C ohne Antioxidantien? Die Grapefruit ist bekanntlich ein hervorragendes Antioxidans. Sie enthält eine hohe Konzentration an Vitamin C sowie Zitronensäure, die eines der stärksten natürlich vorkommenden Antioxidantien ist. Zusammen schützen diese Nährstoffe das wichtigste Organ des Körpers, das Gehirn, vor Schäden. Sie tragen auch direkt zu starken Knochen und Zähnen, strahlender Haut und einem gesunden Immunsystem bei. Und all das Gute steckt in einer kleinen Zitrusfrucht! Als ob das nicht schon genug wäre, ist die Grapefruit auch eine wunderbare Quelle für wichtige Mineralien wie Magnesium und Kalium. Diese Stoffe sind wichtig, um unseren Körper hydriert und gesund zu halten, insbesondere da wir in der heutigen schnelllebigen Welt ständig in Bewegung sind. Sie helfen auch bei der Produktion von Energie in unseren Zellen, was uns wiederum hilft, aktiv zu bleiben. Kurz gesagt, die Grapefruit hilft uns, gesünder zu sein und macht ihrem Namen alle Ehre – eine der nützlichsten Früchte der Natur!

Aber obwohl die Grapefruit einen beeindruckenden Ruf hat, wenn es um die Gesundheit geht, ist es ziemlich schwierig, an sie heranzukommen. Und wenn wir sagen schwierig, dann meinen wir das auch so. Denn die Produktion von Grapefruit ist aufgrund der Jahreszeit und der geografischen Lage ihres Ursprungs ziemlich begrenzt. Es ist also höchst unwahrscheinlich, dass Sie jemals wirklich frische Grapefruits zu Gesicht bekommen werden. Die gute Nachricht ist, dass es eine Alternative gibt. Wir alle wissen, wie schwierig es sein kann, Obst und Gemüse zu finden, das biologisch angebaut und aus der Region bezogen wird. Aber manchmal tut die Natur genau das, was wir uns wünschen und liefert uns auf wundersame Weise genau das, was wir brauchen!

Einer der neuesten Superfood-Trends, der die Welt umtreibt, ist die Verwendung von Grapefruit in Nahrungsergänzungsmitteln und Produkten zur Gewichtsabnahme. In der Tat wurde kürzlich nachgewiesen, dass die Grapefruit die einzigartige Fähigkeit besitzt, die von uns aufgenommenen Kalorien effektiv zu reduzieren. Dies ist zum Teil ihrem hohen Gehalt an Vitamin C zu verdanken, das die Fettansammlung reduziert, indem es den Stoffwechsel des Körpers ankurbelt. Der wichtigste Trick der Grapefruit ist jedoch, dass sie Heißhungerattacken reduziert. Das liegt vor allem daran, dass der säuerliche Geschmack der Grapefruit in krassem Gegensatz zur natürlichen Neigung unserer Zunge steht, nach Süßem und Salzigem zu greifen. Der subtile Zitrusgeschmack der Grapefruit ermöglicht es, unserem Gehirn vorzugaukeln, dass wir etwas Gesünderes essen. Und das wiederum führt dazu, dass wir weniger von dem essen wollen, was wir tatsächlich zu uns nehmen! Aber während die Auswirkungen der Grapefruit auf die Kalorienzahl vielversprechend sind, scheint der Fruchtextrakt selbst nur minimale Vorteile gegenüber der natürlichen Frucht zu haben. Es gibt Hinweise darauf, dass Nahrungsergänzungsmittel, die Grapefruit enthalten, das Knochenwachstum bei Kindern sogar behindern können. Wenn Sie also darüber nachdenken, Ihren Kindern ein Nahrungsergänzungsmittel mit Grapefruit zu geben, dann ist das vielleicht doch nicht die beste Idee.

Wie wirkt Grapefruit?

Grapefruit funktioniert, indem sie unserem Gehirn vorgaukelt, dass wir etwas Gesünderes essen. Wenn ein Patient mit Fettleibigkeit und Typ-2-Diabetes beispielsweise einen Schluck eines Grapefruitgetränks zu sich nimmt, nimmt sein Gehirn den Geschmack als etwas anderes wahr als den eines normalen Orangengetränks. Diese Diskrepanz veranlasst unser Gehirn, Neurotransmitter freizusetzen, die unsere Hungergefühle zügeln. Dies wiederum ermutigt uns, weniger von dem zu essen, was wir zu uns nehmen. Gibt es etwas Besseres als das?

Es ist mehr als 300 Jahre her, dass der Wissenschaftler Gonzalo Fernández de Oviedo im 16. Jahrhundert dokumentierte, dass die Grapefruit „den Appetit beeinflusst, den Geschmackssinn dämpft und diejenigen, die sie essen, dazu bringt, weniger essen zu wollen.“ Obwohl wir heute wissen, dass Oviedo Recht hatte, wurde die Frucht erst in den späten 1800er Jahren in Westeuropa und Nordamerika als Nahrungsergänzungsmittel und Mittel zur Gewichtsreduzierung eingesetzt. Seitdem hat das Interesse an der Grapefruit erheblich zugenommen, und man schätzt, dass heute etwa 50 Millionen amerikanische Erwachsene täglich in irgendeiner Form Grapefruits verzehren.

Wenn Sie also mehr Obst in Ihre Ernährung einbauen möchten, warum versuchen Sie es nicht mit Grapefruit? Sie wird nicht nur dazu beitragen, Ihre Kalorienzufuhr zu reduzieren und Ihnen den so wichtigen Energieschub zu geben, sondern sie wird auch Ihren Geist und Ihren Appetit schärfen. Und wer weiß – vielleicht stellen Sie fest, dass es einfacher ist, schlank zu bleiben, als Sie denken!

Schreibe einen Kommentar