Traubenkernextrakt – wofür gut

Die Grapefruit ist aufgrund ihrer natürlichen reinigenden Eigenschaften und ihrer antioxidativen Wirkung ein häufiger Bestandteil vieler Schönheitsprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Die Grapefruit ist zweifellos wichtig, aber auch ihre Kerne sind eine reiche Quelle von Nährstoffen und Antioxidantien, die noch nicht richtig erforscht und verstanden sind. Die Kerne werden gemeinhin als „Traubenkerne“ oder „Kerne“ bezeichnet, können aber auch als „Kirschkerne“, „Kokosnusskerne“ oder „Pistazienkerne“ bezeichnet werden. Früher dachte man, dass diese Kerne keine Nährstoffe enthalten, aber die moderne Wissenschaft hat nun das Gegenteil bewiesen. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen, was diese bemerkenswerten Samen für Sie tun können.

>

Reich an Antioxidantien

Die Samen sind eine reiche Quelle von Antioxidantien. Antioxidantien sind Verbindungen, die die Auswirkungen des Alterns verhindern oder verlangsamen, indem sie die Oxidation gesunder Zellen hemmen. Die in der Grapefruit enthaltenen Antioxidantien dienen nicht nur der Abwehr von Giftstoffen und Umweltverschmutzung, sondern helfen auch, das größte Organ des menschlichen Körpers, die Haut, vor Schäden durch freie Radikale zu schützen. Freie Radikale sind Atome oder Gruppen von Atomen, die ein ungepaartes Elektron besitzen. Diese Atome sind instabil und schädigen die Zellen durch eine Art von Korrosion, die als Oxidation bezeichnet wird. Oxidation führt zur Zerstörung der genetischen Information und wird eng mit Krebs in Verbindung gebracht. Antioxidantien neutralisieren freie Radikale und schützen das natürliche Abwehrsystem des menschlichen Körpers. Die Antioxidantien in der Grapefruit schützen die Haut, indem sie feine Linien und Falten reduzieren, fahle Haut aufhellen und die Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht verhindern. Darüber hinaus hilft die Grapefruit, die Haut vor Giftstoffen zu schützen, die andernfalls einen Wachstumsschub bei Krebszellen auslösen würden. Der Verzehr von Grapefruit ermöglicht es dem Körper, ein gesundes Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien aufrechtzuerhalten und unterstützt das reibungslose Funktionieren des Verdauungssystems.

Es gibt viele verschiedene Arten von Antioxidantien in der Grapefruit, darunter Vitamin C, Vitamin E und Ferulasäure. Ferulasäure hat die besondere Eigenschaft, die Zellwände von Pflanzenzellen zu stabilisieren. Diese Wandstabilität ermöglicht es den Wänden, Umweltveränderungen und -belastungen wie Hitze oder Kälte besser zu widerstehen. Wenn die Zellen einer Pflanze stabil sind, kann die Pflanze selbst extremen Bedingungen besser widerstehen und gesündere Früchte produzieren. Wenn die Zellen einer Pflanze nicht stabil sind, leidet die Pflanze oft und kann sogar absterben. Die Grapefruit ist dafür bekannt, dass sie auf natürliche Weise zur Stabilisierung der Pflanzenzellen beiträgt und kann dasselbe für Ihre Haut und Ihren Verdauungstrakt tun.

Reinigend

Grapefruit ist eine natürliche Quelle von Zitronensäure, die im Körper als schwache Säure wirkt. Der schwache Säuregehalt der Zitronensäure ermöglicht es ihr, Giftstoffe effizient aus dem Körper zu entfernen. Zu diesen Giftstoffen gehören Schwermetalle wie Arsen, Blei und Quecksilber sowie Verbindungen wie Phenole und Chlorphenole, die häufig in Pestiziden und Herbiziden enthalten sind. Die Grapefruit ist in der Lage, diese Giftstoffe zu entfernen, da ihre Zitronensäure als schwache Base wirkt, die diesen Chemikalien ihre Elektronen entzieht, so dass sie vom Körper leichter ausgeschieden werden können. Dieser als Zitronensäure-Stoffwechsel bezeichnete Prozess verhindert die Ansammlung von Giftstoffen im Körper und hält sie in Schach. Die Grapefruit ist auch in der Lage, dem Körper strahlendes Wasser zu entziehen, was sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil jeder Entgiftungskur macht. Während die Zitronensäure in der Grapefruit äußerst nützlich ist, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, wird der Verzehr der Frucht selbst nicht für diejenigen empfohlen, die unter Arthritis oder anderen Arten von Gelenkschmerzen leiden. Diejenigen, die versuchen, gesunde Gelenke zu erhalten, sollten stattdessen versuchen, ihre Ernährung mit Nährstoffen wie Fischöl, Kamillenblütenextrakten oder Pfefferminzöl zu ergänzen.

Nutzen für das Gehirn

Die Kerne sind reich an Vitamin C und Antioxidantien, die dazu beitragen, das Gehirn gesünder zu machen. Die Antioxidantien in der Grapefruit neutralisieren freie Radikale im Gehirn und verhindern so Zellschäden und Verfall. Vitamin C regt die Produktion von Dopamin im Gehirn an, das dem Konsumenten ein natürliches Hochgefühl verleiht. Dopamin ermutigt das Gehirn, aktiv zu bleiben und erzeugt ein optimistisches Gefühl, das den Konsumenten glücklicher macht. Außerdem fördert Vitamin C die Aufnahme von Eisen durch den Körper, wodurch das Blut leichter Sauerstoff durch den Körper transportieren kann. Dies wiederum sorgt dafür, dass das Gehirn effizienter arbeitet und der Geist gesund und scharf bleibt. Je mehr Vitamin C der Körper aufnimmt, desto effizienter funktioniert das Gehirn. Wenn der Körper nicht genügend Vitamin C aufnimmt, können die Gehirnzellen anfangen zu verkümmern und Alterserscheinungen zeigen. Da Vitamin C jedoch für eine gute Gesundheit unerlässlich ist, wird immer empfohlen, mehr Lebensmittel zu verzehren, die reich an diesem wichtigen Nährstoff sind.

Gesundheit des Herzens

Die Antioxidantien in der Grapefruit neutralisieren freie Radikale im Herzen und verhindern so Schäden und Verschleiß, die zu einem Herzinfarkt oder einer anderen Herzerkrankung führen würden. Wenn sich Sauerstoff mit freien Radikalen verbindet, führt dies zur Bildung von Peroxylradikalen, die dem Herzen mehr Schaden zufügen als die ursprünglichen freien Radikale. Wenn die Antioxidantien in der Grapefruit jedoch in der Lage sind, die Peroxylradikale zu beseitigen, bevor sie zu viel Schaden anrichten, kann ein Infarkt oder eine andere schlimme Herzerkrankung verhindert werden. Antioxidantien fördern auch die Produktion von Stickstoffmonoxid im Körper, was zu einer erhöhten Blutzirkulation in den Kapillaren führt und die Haut pflegt.

Verdauungsgesundheit

Grapefruitsaft ist dafür bekannt, ein natürliches Abführmittel und Adstringens zu sein. Die adstringierenden Eigenschaften machen ihn wirksam bei der Behandlung von Magengeschwüren, der Vorbeugung von Reflux und der Linderung von Sodbrennen. Der Saft enthält außerdem große Mengen an Vitamin C, das die Kollagensynthese und das Gewebewachstum fördert. Vitamin C ist nützlich bei der Behandlung von Verdauungsstörungen, da es den Körper dazu anregt, effizientere Verdauungsoberflächen zu schaffen, die bei der Aufnahme der Nahrung helfen. Im Gegenzug wird der Körper stärker und gesünder, beugt Krankheiten vor und ermöglicht es dem Körper, in Würde zu altern. Obwohl sie für schwangere oder stillende Frauen nicht empfohlen wird, ist die Grapefruit dafür bekannt, dass sie für Menschen mit Verdauungsproblemen und einem schwachen Immunsystem nützlich ist, da sie das Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien im Darm aufrechterhalten kann.

Grapefruit trägt zur Erhaltung der Gesundheit bei, indem sie eine gesunde Verdauung und Ausscheidung durch eine Verringerung von Entzündungen und Reizungen fördert. Bei der Verdauung werden Nahrungspartikel leichter auf natürliche Weise ausgeschieden, wodurch verhindert wird, dass Giftstoffe im Körper gespeichert werden. Diese Giftstoffe können, wenn sie nicht durch die Ernährung oder andere Nahrungsergänzungsmittel entfernt werden, zu einer Vielzahl von Krankheiten einschließlich Krebs führen. Indem die Grapefruit dazu beiträgt, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Toxinen und Nährstoffen im menschlichen Körper aufrechtzuerhalten, beugt sie vielen Krankheiten vor und lässt den Körper in Würde altern. Der Verzehr von Grapefruit hilft auch, die menschliche Haut vor Schäden durch freie Radikale zu schützen und verhindert, dass der menschliche Geist vorzeitig altert.

Schreibe einen Kommentar