Wozu Traubenkernextrakt gut ist

Die Traubenfrucht ist eine köstliche Frucht, die in China beheimatet ist und schon seit Hunderten von Jahren verwendet wird. Während die meisten Menschen sie für eine saure Frucht halten, ist ihr Inneres eigentlich ziemlich süß und hat einen hohen Vitamin C-Gehalt. Frisch aufgeschnitten ist ihr Saft außergewöhnlich hell und spritzig und sie hält sich im Kühlschrank bis zu zwei Wochen.

Grapefruit enthält ein Pigment, das als Polymethoxyflavon oder PMF bekannt ist und für die einzigartige rosa Färbung der Frucht verantwortlich ist. Obwohl PMF bei der Vorbeugung bestimmter Krebsarten von Vorteil ist, kann es in großen Mengen auch giftig sein. Grapefruitpulver und PMF-freier Grapefruitsaft sind in den meisten Naturkostläden und vielen Supermärkten erhältlich. Es ist zwar immer eine gute Idee, wenn möglich natürliche Produkte zu kaufen, aber dies ist besonders wichtig, wenn Sie Bio-Lebensmittel kaufen, da die meisten konventionellen Zitrusfrüchte mit Chemikalien besprüht werden, die in die Früchte gelangen könnten.

Neben den offensichtlichen gesundheitlichen Vorteilen ist die Grapefruit ein sehr starkes Antioxidans und hat die Fähigkeit, das Wachstum von Krebszellen um bis zu 40% zu hemmen. Diese Eigenschaften machen die Grapefruit zu einer ausgezeichneten Ergänzung für jede Diät, ob Sie nun gegen Krebs kämpfen oder nicht!

Gut für Ihre Haut

Neben ihren gesundheitlichen Vorteilen ist die Grapefruit dafür bekannt, dass sie eine hervorragende Frucht ist, um Falten und anderen Zeichen der Hautalterung vorzubeugen. Ihr hoher Vitamin C-Gehalt unterstützt den Körper bei der Produktion von Kollagen, dem Protein, das der Haut ihre Elastizität verleiht. Die Produktion von Kollagen ist für die Gesundheit der Haut von entscheidender Bedeutung, und die Verhinderung seines Abbaus steht in direktem Zusammenhang mit einer Verringerung des Auftretens von Falten.

Auch wenn Vitamin C für den Menschen im Allgemeinen von Vorteil ist, kann es in großen Mengen wie ein Gift wirken und bei Menschen mit schlechter Genetik Probleme verursachen. Diese Probleme können jedoch leicht vermieden werden, indem Sie einfach auf Vitamin C-Präparate verzichten (die einen sehr hohen Säuregehalt haben) oder Bio-Grapefruits verzehren.

Stärkt das Immunsystem

Dank ihres hohen Vitamin C-Gehalts ist die Grapefruit dafür bekannt, dass sie das Immunsystem des Körpers stärkt. Ein gesunder Körper ist in der Lage, Giftstoffe schneller als üblich auszuscheiden und Krankheiten besser zu widerstehen. Ein gesunder Körper ist auch ein glücklicher Körper, und obwohl Freude normalerweise nicht als Krankheit angesehen wird, ist sie definitiv nicht wünschenswert!

Die organischen Verbindungen in der Grapefruit tragen direkt zu ihrer entgiftenden Wirkung bei, aber es ist auch wichtig zu wissen, dass die Frucht eine gute probiotische Population aufweist, die die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers fördert. Die Verbindungen in der Grapefruit sind auch für ihre entzündungshemmende Wirkung verantwortlich, was sie zu einem natürlichen Schmerzmittel macht. Diese Eigenschaft hat die Grapefruit auch zu einer beliebten Wahl bei Menschen gemacht, die an Arthritis und anderen Beschwerden leiden, bei denen Entzündungen ein Grund zur Sorge sind.

Vorbeugung der Alzheimer-Krankheit

Die Alzheimer-Krankheit ist eine Form der Demenz, die dazu führt, dass Menschen die Fähigkeit verlieren, für sich selbst zu sorgen. Sie ist eine der häufigsten Todesursachen bei Erwachsenen über 85 Jahren. Daher ist es von größter Bedeutung, dieser Krankheit vorzubeugen oder ihren Schweregrad zu verringern. Viele Lebensmittel enthalten Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren, kleine Moleküle, die das Gehirn und andere Organe schädigen können. Daher ist es wichtig, regelmäßig Obst und Gemüse zu essen.

Da die Alzheimer-Krankheit mit oxidativem Stress verbunden ist, können Antioxidantien wie die Grapefruit das Gehirn vor Schäden durch freie Radikale schützen. Es stimmt zwar, dass Vitamin C dem Körper helfen kann, mehr Antioxidantien zu produzieren, aber dennoch gilt die Grapefruit als eine gute Vitamin C-Quelle.

Hilft bei der Gewichtsabnahme

Wenn jemand versucht, Gewicht zu verlieren, ist es natürlich eine gute Idee, kalorien- und zuckerreiche Lebensmittel zu vermeiden, aber das ist noch nicht alles. Wenn jemand ein paar Pfunde loswerden möchte, sollte er überlegen, welche Lebensmittel ihm dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. Für diejenigen, die abnehmen wollen, ist die Grapefruit eine ausgezeichnete Wahl, denn sie hat weniger Kalorien als die meisten anderen Früchte und ist reich an Nährstoffen.

Das Polymethoxyflavon in der Grapefruit ist dafür bekannt, dass es die Effizienz der Verdauungsenzyme erhöht, was zu einer schnelleren Nährstoffaufnahme führt und dazu, dass weniger Kalorien als Fett gespeichert werden. Die Fähigkeit der Grapefruit, die Nährstoffaufnahme zu beschleunigen, macht sie zu einer idealen Wahl für alle, die ein paar Pfunde loswerden möchten. Eine Tasse Grapefruit hat nur 76 Kalorien und liefert wichtige Nährstoffe, während die gleiche Tasse Orangensaft 129 Kalorien hat und keine wichtigen Nährstoffe enthält.

Gut für Ihr Herz

Die Grapefruit ist zwar reich an Vitamin C, enthält aber auch eine andere Verbindung namens Naringin, die für ihre kardioprotektive Wirkung verantwortlich ist. Als Lebensmittelwissenschaftler den Wirkstoff aus der Grapefruit extrahierten, entdeckten sie, dass er im Labor das Wachstum von Krebszellen verhindern kann. Dieselbe Verbindung reduziert auch Cholesterin und Triglyceride, beides sehr gefährliche Fette, die die Blutgefäße verstopfen und zu Arteriosklerose, Herzerkrankungen und Schlaganfällen führen können.

Grapefruit enthält außerdem ein Enzym namens Naringinasen, das die Verbindung in kleinere Moleküle aufspaltet, die der Körper leichter aufnehmen kann. Da die Verbindung sowohl krebsbekämpfende als auch kardioprotektive Eigenschaften hat, gilt sie als ‚zweischneidiges Schwert‘ und ihre Verwendung in Lebensmitteln wird immer beliebter.

Gesunde Knochen

Die Antioxidantien und entzündungshemmenden Eigenschaften der Grapefruit machen sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Menschen mit Arthritis oder anderen Beschwerden, die durch die Entzündungsreaktion des Körpers verursacht werden. Dank ihrer Fähigkeit, das Wachstum von Krebszellen zu hemmen und den Körper vor den schädlichen Auswirkungen der freien Radikale zu schützen, kann die Grapefruit dazu beitragen, die Auswirkungen des Alterns auf das Skelettsystem zu verringern. Der hohe Vitamin C-Gehalt der Grapefruit trägt auch dazu bei, dass sie starke Zähne und Knochen aufbauen kann.

Die Verbindungen in der Grapefruit sind auch für ihre antimikrobiellen Eigenschaften verantwortlich. Die medizinische Fachzeitschrift Clinical Microbiology untersuchte die Wirksamkeit von Grapefruitsaft im Vergleich zu anderen häufig verwendeten antimikrobiellen Flüssigkeiten und stellte fest, dass Grapefruit die effektivste Lösung ist.

Auch wenn alle Lebensmittel das Potenzial haben, dem Körper zu schaden, wenn sie in großen Mengen oder zur falschen Zeit verzehrt werden, ist es wichtig, daran zu denken, dass nicht alle Lebensmittel gleich sind und dass einige gesünder sein können als andere. Manchmal ist es schwierig zu entscheiden, was für den Körper gut und was schlecht ist, wenn man keine Referenzpunkte zum Vergleich hat. Wenn es um die Ernährung geht, gilt sicherlich das alte Sprichwort ‚Du bist, was du isst‘, aber da dieses Thema so umfangreich und subjektiv ist, sollten wir einen Experten zu Rate ziehen, um einen soliden Rat zu erhalten.

Welche Grapefruit sollten Sie wählen?

Beim Lebensmitteleinkauf werden Sie auf viele Grapefruitsorten stoßen. Nicht alle Grapefruits sind in Bezug auf ihren Nährwert gleich und einige sind gesünder als andere. Bevor Sie ein Produkt von einem Unternehmen kaufen, von dem Sie noch nie gehört haben, sollten Sie im Internet recherchieren und die Bewertungen früherer Kunden lesen, um sich über die Qualität der Produkte zu informieren.

Suchen Sie nach Grapefruits, die hell gefärbt sind und ein ausgewogenes Verhältnis von süßem und säuerlichem Geschmack haben. Wenn ein Produkt diese Eigenschaften nicht aufweist, sollten Sie es wahrscheinlich lieber meiden. Selbst Bio-Grapefruits, die mit Chemikalien besprüht wurden, haben in der Regel irgendeinen negativen Aspekt, sei es ein metallischer Geschmack oder ein seltsamer Nachgeschmack. Wenn Sie sich beim Kauf von Lebensmitteln, die Sie noch nie probiert haben, nicht sicher fühlen, dann ist es wahrscheinlich am besten, sie ganz zu meiden, bis Sie vertrauenswürdige Marken gefunden haben, auf die Sie sich verlassen können.

Die Grapefruit ist eine vielseitige Frucht und kann für eine Vielzahl von köstlichen und gesunden Gerichten verwendet werden. Während die meisten Menschen sie für eine saure Frucht halten, ist ihr Inneres eigentlich ziemlich süß und hat ein gutes Gleichgewicht zwischen sauer und süß, was sie zu einem vielseitigen Lebensmittel macht, mit dem Sie den Geschmack vieler Gerichte verbessern können.

Schreibe einen Kommentar